WYCN

 

Wischhafener Yachtclub Niederelbe e.V.


Startseite

Der Verein

Jugendgruppe

Termine

Hafen/Ansteuerung

Fotoalbum

Kontakt

Links

Impressum


Wischhafen - ein Schifffahrtsort

Wohl kaum ein kleiner Ort an der Unterelbe ist so durch und von Schifffahrt geprägt, wie Wischhafen. Es ist gleichzeitig der einzige Ort in Kehdingen mit dem Hafen im Ortsnamen.

Einst entwickelte sich die Schifffahrt, aus Mangel an anderen Verkehrswegen, aus der Bauernschifffahrt, die die Produkte der Landwirtschaft per Schiff in die größeren Städte entlang der Elbe transportierte. Sehr bald wurde auch reine Frachtschifffahrt aufgenommen, wobei es früher üblich war , dass der Schiffer die Fracht kaufte und am Zielort wieder verkaufte, aus der Differenz der beiden Preise wurde Schiff und Familie erhalten.
Später kam es zur Dienstleistung der Frachtfahrt, bei der der Transport bezahlt wurde. Bis in die 70er und 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts, wurde diese Schifffahrt meist im Familienbetrieb betrieben, der Eigner war selbst auch der Kapitän und eine Familie lebte von dem Ertrag des Schiffes. Zahlreiche Familien in Wischhafen sind noch heute Seeleute bzw. Reeder und der Ort ist geprägt von seinem maritimen Erbe.

Mit seinem berühmten Kehdinger Küstenschiffahrts-Museum im alten Speicher, dem alten Gemeindehafen hinter dem Deich, dem Museumsschiff IRIS-JÖRG und den anderen alten Schiffen im Hafen, - Speicher, Hafen und Schiff stehen unter Denkmalschutz, - sowie der Werft am Eingang des Hafens ist Wischhafen ganz klar das Zentrum der historischen Küstenschifffahrt in der Maritimen Landschaft Unterelbe und ein lohnendes touristisches Ziel.

Der attraktive Yachthafen lockt mit dem Restaurant "Fährhaus Wischhafen", einem gastronomischen Betrieb der gehobenen Klasse und bietet durch seine zentrale Lage (alle wichtigen Einrichtungen sind zu Fuß erreichbar) in landschaftlich reizvoller Umgebung viele Sportbootfahrer an.